Gegenwind/Windkraft mit Vernunft Greven e.V.

Wir engagieren uns für den Erhalt unserer natürlichen Lebensgrundlagen und für eine intelligente Energiepolitik, die nicht das zerstört, was wir zum Leben brauchen und das wir in jahrzehntelanger Arbeit aufgebaut haben.


Windkraft hat NULL Klimawirkung

Windkraft nutzt dem Klima nicht, zerstört aber Natur, Landschaft und die Lebensgrundlagen des Menschen

- ein kritischer Beitrag von Prof. Dr. Werner Mathys

 

 

und

 

Appell zum Artikel 20a Grundgesetz für eine Diskussion mit Abgeordneten


Gegenwindinitiativen in Deutschland fordern Abgeordnete und Politik auf, der Verpflichtung nach Artikel 20a Grundgesetz bei der weiteren Entwicklung der Windenergie nachzukommen.

 

„End of Landschaft – Wie Deutschland das Gesicht verliert“

Rehmann, der selbst aus dem von der Windkraft schon weitgehend zerstörten Hunsrück stammt, machte sich daran, den bis heute andauernden Kampf der Bürger im Odenwald  zu dokumentieren. Im Zuge seiner Recherchen besuchte er auch andere Brennpunkte der deutschen „Energiewende“, im Hunsrück, in Bayern sowie an Nord- und Ostsee.  In Ostfriesland steht im Schnitt alle 790 Meter ein Windrad neben dem anderen. Hier hat eine latente Enteignungs- und Entsiedelungswelle der Bevölkerung eingesetzt. Die Bürger sind verunsichert, doch viele ahnen nicht, welche unfassbaren Veränderungen und Konflikte sich dadurch ergeben können. Das Ergebnis seiner Arbeit liegt jetzt vor. „End of Landschaft“ hat Rehmann seinen gut 100-minütigen Dokumentarfilm übertitelt.
 

Hier geht es zum Filmtrailer bei youtube

 

 

 

 

 

Vierte öffentliche Vortragsreihe zum Thema
"Windenergie - warum die Energiewende damit scheitern muss."

Herzlich eingeladen sind alle interessierten Bürger und Betroffene des Münsterlandes

 

Samstag 24. November 2018
14:30-18 Uhr

Landhotel Sendes in Senden

 

Das komplette Programm finden Sie in unserem Downloadbereich.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gegenwind Greven